Praxis 
Antonia Überschaer

Homöopathie

Als ich mit 26 Jahren meine Homöopathische Praxis eröffnete, war ich von meiner Arbeit als klassische Homöopathin überzeugt und begann hochmotiviert mit meiner Tätigkeit.  Die Suche nach der Ursache einer Erkrankung und die Verabreichung eines hochpotenzierten Konstitutionsmittels war für mich der Schlüssel zur Lösung. Allein mit der Gabe eines Globuli und dem Abwarten, was sich verändert, war ich aber bald nicht mehr zufrieden und suchte nach neuen Wegen. 

Um tiefer in unbewusste Verhaltensmuster einzusteigen, wählte ich die Regressionstherapie.  

In den Patientengesprächen richte ich den Fokus auf die Arbeit mit der Krankheit, nicht gegen sie.